Beschleunigen Sie den Start von Windows XP mit Bootvis

Viele von Ihnen kennen möglicherweise die abgekündigte Freeware Microsoft Bootvis . Hier ist eine kurze Erklärung für diejenigen, die dies nicht tun. Bootvis analysiert den Startvorgang und misst die Startzeit von Kaltstart, Ruhezustand und Standby. Nach der Analyse des Startvorgangs wird dieser optimiert, sodass Startzeiten von einer oder mehreren Minuten der Vergangenheit angehören. Es ist ein großartiges Tool, wenn Sie einen Computer haben, der langsam in das Betriebssystem Ihrer Wahl bootet.



Die Entwurfsziele für Windows XP auf einem typischen Consumer-PC sind:

  • Booten Sie in insgesamt 30 Sekunden in einen verwendbaren Zustand
  • Fahren Sie in insgesamt 20 Sekunden aus dem Ruhezustand (S4) fort
  • Setzen Sie den Standby-Modus (S3) in insgesamt 5 Sekunden fort

Es ist zu beachten, dass Bootvis von Microsoft nicht mehr offiziell unterstützt wird oder sich in der Entwicklung befindet und dass die Software auch nicht auf neueren Versionen des Microsoft Windows-Betriebssystems funktioniert. Windows XP-Benutzer hingegen können das Programm weiterhin von Websites von Drittanbietern wie der oben verlinkten herunterladen, um die Startgeschwindigkeit eines Windows XP-Systems zu testen und zu analysieren.

Für neuere Versionen des Windows-Betriebssystems wie Windows Vista oder Windows 7 stehen Tools von Drittanbietern zur Verfügung. Eine Option ist Gelöst , eine kostenlose Alternative, mit der Sie die Startgeschwindigkeit des Betriebssystems testen und Änderungen an den Programmen vornehmen können, die damit beginnen, um die Startgeschwindigkeit auf diese Weise zu ändern.



soluto software

Das Tool bietet Vorschläge, indem es berücksichtigt, was andere Benutzer des Programms getan haben, um den Start des Betriebssystems zu verbessern. Dazu gehören beispielsweise Informationen darüber, wie viele Benutzer von Soluto ein Programm deaktiviert haben, damit es beim Start nicht ausgeführt wird. Beachten Sie, dass Soluto alle vorgenommenen Änderungen wiederherstellt, falls Sie es erneut auf Ihrem System deinstallieren.