UIF-Dateien

UIF-Dateien sind komprimierte Disk-Images, die mit dem ISO- oder IMG-Format vergleichbar sind, mit dem Unterschied, dass der Inhalt komprimiert wird, um Speicherplatz zu sparen. UIF steht für Universal Image Format und UIF-Dateien sind normalerweise Bilder von CDs oder DVDs, die mit dem UIF-Dateierstellungstool MagicISO erstellt wurden. UIF-Dateien bieten im Vergleich zu anderen Bildformaten mehrere zusätzliche Vorteile, einschließlich Festplattenverschlüsselung und Kennwortschutz.



MagicIso ist ein kommerzielles Tool, das als Testversion angeboten wird. Benutzer könnten es theoretisch verwenden, um das UIF-Dateibild auf CD oder DVD zu brennen. Eine weitere Option für das UIF-Dateiformat ist die Installation des kostenlosen MagicDisc-Tools, mit dem diese Images problemlos bereitgestellt werden können, sodass der Benutzer Inhalte von den Datenträgern auf den Computer installieren oder kopieren kann. MagicDisc unterstützt eine Vielzahl von Bildformaten, einschließlich des beliebten Bin- und IMG-Formats, jedoch nicht des ISO-Formats.

Die letzte und wahrscheinlich beste Lösung für den Umgang mit UIF-Dateien besteht darin, sie in das ISO-Format zu konvertieren, das von allen CD-Brennsoftwareprogrammen unterstützt wird. Der einfachste Weg, dies zu tun, ist das Herunterladen des UIF-Konverters UIF zu ISO und packen Sie es auf dem Computer aus.

Die Anwendung ist portabel und der Benutzer kann uif2iso.exe sofort ausführen. Das Tool öffnet das Dialogfeld zum Durchsuchen des Computers und fordert den Benutzer auf, die UIF-Datei vom Computer auszuwählen. Nach Auswahl der UIF-Datei wird ein zweites Fenster geöffnet, in dem Sie nach dem Namen des ISO-Images gefragt werden, das aus der ausgewählten UIF-Datei erstellt wird.



Sobald das ISO-Image erstellt wurde, kann es auf die Festplatte gebrannt oder gemountet werden. Linux-Benutzer können den mit uif2iso gelieferten Quellcode kompilieren, um die uif-Dateien auch in iso konvertieren zu können.